· 

Moro'sche Karottensuppe

Moro'sche Karottensuppe

bei bakteriell bedingten Durchfallerkrankungen

Sie möchten das Rezept jederzeit griffbereit haben?

Dann klicken Sie doch einfach hier.


Sie möchten nicht selbst kochen? Dann empfehle ich die Möhrensuppe von PerNaturam

Für detaillierte Produktinformationen sowie eine Online-Bestellmöglichkeit klicken sie bitte hier. Sie werden auf die PerNaturamseite weitergeleitet.

Mit dem Rezeptcode

1108101095

erhalten Sie einen Rabatt. 

Dieser Code ist für den Zeitraum von 11.03.2024 bis 31.03.2025 gültig.

Die Moro’sche Karottensuppe ist DAS beste Hausmittel gegen bakteriell bedingten Durchfall und eine mögliche Alternative zu Antibiotika.

 

Während des überlangen Kochens lösen sich kleine Zuckermoleküle aus den Karotten, die Oligosaccharide. Sie sind in ihrer Beschaff enheit den Darmrezeptoren so ähnlich, dass Bakterien nicht an der Darmwand andocken, sondern an den Zuckermolekülen. Dadurch werden sie ausgeschieden, statt sich „einzunisten“.

 

Eine Besserung tritt in der Regel innerhalb von ein bis zwei Tagen ein, sofern eine bakterielle Infektion vorliegt.

 

Wenn die Beschwerden nicht innerhalb von drei Tagen verschwinden, müssen Sie mit Ihrem Tier umgehend einen Tierarzt aufsuchen! Im Zweifelsfall stellen Sie Ihr Tier bitte früher einem Tierarzt vor!

 

Es ist unbedingt darauf zu achten, dass Ihr Tier nicht dehydriert. Kontrollieren Sie dies am besten per Hautfaltentest. Im Falle einer Dehydrierung muss unverzüglich ein Tierarzt aufgesucht werden!

Zutaten

  • 500g Karotten
  • 1 Liter Wasser
  • 2 g Meer- oder Steinsalz

Zubereitung

  • Karotten waschen, schälen und klein schneiden
  • zerkleinerte Karotten mit Wasser mindestens 1 bis 1,5 Stunden köcheln lassen
  • Karotten mit Kochwasser pürieren und mit abgekochtem Wasser auffüllen, bis die Masse wieder ein Liter ergibt
  • Salz hinzufügen

Die Suppe hält sich gut gekühlt etwa zwei Tage und kann auf Vorrat auch problemlos eingefroren werden.

Fütterung

Füttern Sie das Tier erst, wenn es mindestens 24 Stunden (bei Jungtieren und Katzen max. 12 Stunden) gefastet hat! Sorgen Sie für eine geregelte Flüssigkeitszufuhr, um einer Austrocknung vorzubeugen.

 

Nach dem Fasten können Sie die Karottensuppe in kleinen, häufigen Portionen füttern (mind. 3–4 mal täglich). Wenn sich eine Besserung einstellt, können Sie mit Schonkost beginnen, zum Beispiel abends mit gekochtem, magerem Fleisch. Am nächsten Tag sollten Sie ebenfalls komplett kochen. Je nachdem, wie es dem Tier geht, können Sie noch einen weiteren Tag so füttern. Anschließend gehen Sie wieder zur gewohnten Fütterung über.

Die Karottensuppe wird verschmähd?

Um den Geschmack zu verbessern, kann fettarmes Huhn (inkl. Knochen) oder Rindfleisch (Suppenfleisch) mitgekocht werden. Das Fleisch und die Knochen müssen vor dem Pürieren entfernt werden und sollten nicht mitverfüttert werden. Für ganz mäkelige Tiere kann etwas Fleisch mitpüriert werden. Die Knochen dürfen NICHT verfüttert werden!

Moro’sche Karottensuppe bei Giardienbefall? Definitiv NEIN!!!

Die Karottensuppe ist, wie generell alle Nahrungsmittel, mit vielen Kohlenhydraten bei Giardienbefall komplett KONTRAINDIZIERT!

 

Bei Giardien handelt es sich nicht um Bakterien, wie oft angenommen wird, sondern um Einzeller.



Diese Informationen dienen lediglich der allgemeinen Information über Gesundheitsfragen. Sie sind kein Ersatz für die Beratung durch eine qualifizierte Therapeutin oder einen Therapeuten!